«

»

Jan 16

News des Tages: Pep Guardiola neuer Trainer beim FC Bayern München

Nun ist es endlich soweit, der FC Bayern München verpflichtet Trainerlegende Pep Guardiola ab nächster Saison. Es wurde in den letzten Wochen viel spekuliert – heute um 16.49 Uhr vermeldete der FC Bayern München den Transfer-Coup als amtlich.

Das erste Training des neuen FC Bayern München Trainers kannst du hier Live mitverfolgen: Live Stream erstes Training FC Bayern München mit Pep Guardiola

Pep Guardiola wird Jupp Heynckes im Sommer 2013 als Trainer des FC Bayern München ablösen und bekommt einen Vertrag bis 2016.

Pep Guardiola – eine noch junge Legende

Am 18. Januar 1971 erblickte Josep “Pep” Guardiola i Sala das Licht der Welt. Bereits mit 13 Jahren wurde er zum Jugendspieler beim FC Barcelona. 6 Jahre später wurde er dann in die Profimannschaft gerufen und spielte dort in 11 Jahre 263 Spiele als Verteidiger für die Katalanen. Danach suchte Pep nach neuen Herausforderungen in Italien, beendete seine Spielerkarriere dann aber in Mexiko bei Dorados de Sinaloa mit 35 Jahren.

Bereits ein Jahr später trainierte er die Jugendmannschaft FC Barcelona B. Dies tat er so erfolgreich, dass er wiederrum nur ein Jahr später die A-Mannschaft trainieren durfte. In den nächsten 4 Jahren gewann Pep Guardiola mit seinem Barcelona alles was man gewinnen kann im Fußball (2 Mal die Champions League, 2 Mal den UEFA Super Cup, 3 Mal in Folge die Primera Divison, 2 Mal die Copa del Ray und ebenfalls 3 Mal in Folge den Spanischen Supercup). Im Jahr 2009 gelang Pep Guardiola das Triple, bestehend aus Pokal, Meisterschaft und Champions League Gewinn. Die persönlich größten Erfolge werden wohl die Weltklubtrainer Trophäe (2009, 2011) und die Auszeichnung World Soccer Trainer des Jahres (2009, 2011) sein.

Wird Guardiola zum FC Bayern München passen?

Pep Guardiola ist bekannt dafür, dass er junge Spieler aus der eigenen Mannschaft bevorzugt. Dies tat er beim FC Barcelona schon mit Spielern wie Lionel Messi, Pedro und Carles Puyol.

Der FC Bayern München setzt ebenfalls verstärkt auf die eigenen Jugend mit Spielern wie Bastian Schweinssteiger oder Thomas Müller. Pep Guardiola wird also ein jugendes frisches Team vorfinden, sodass er sicherlich Spaß an seinem Job haben wird – zudem spricht alles dafür, dass er im nächsten Jahr wieder in der Champions League spielen kann – vielleicht sogar gegen den FC Barcelona.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>