«

»

Aug 01

Übersicht Top Transfers Primera Division 2013/2014

Am 17.8.2013 geht die Saison 2013/2014 der Primera Divison wieder los. Das Transferfenster endet allerdings erst am 31.8.2013 um 23.59Uhr. Bedeutet also, dass die Teams der Spanischen Primera Division noch ein wenig Zeit haben um sich zu verstärken oder überflüssige Spieler abzugeben.

In diesem Artikel haben wir dir die wichtigsten Transfers der Primera Divison von jedem der 20 Vereine aufgelistet, sodass du in der neuen Saison 2013/2014 den Überblick der neuen Spieler behälst. (Stand: 31.7.2013)

Transfers in der Primera Division 2013/2014

Es sind wieder einige Millionen Euro geflossen, damit Spanien auch weiterhin einer der stärksten Ligen in Europa zu bleiben. Sowohl die beiden Top Vereine Real Madrid und der FC Barcelona, als auch Atletico Madrid haben wieder ordentlich aufgerüstet um in der neuen Saison wieder tollen Fußball zu zelebrieren. Aber auch die kleineren Clubs wie der FC Sevilla und der FC Granada mischt groß im Transfermarkt mit.

Real Madrid: 72,5 Millionen für neue Titel

Wiedereinmal ists es Real Madrid, dass die meisten Ausgaben für neue Spieler zu verzeichnen hat. Ungewöhnlich hingegen ist, dass Real Madrid fast genausoviele Millionen durch Transfers wieder eingespielt hat. Insgesamt hat Real Madrid mit dem Verkauf von Raul Albiol (12 Millionen €), Higuain (37 Millionen €) und Jose Callejon (9,5 Millionen Euro) 58,5 Millionen Euro vom SCC Neapel eingenommen. Da fallen die 6 Millionen Euro Ablöse für Pedro Leon für FC Getafe fast garnicht ins Gewicht.

Gekommen sind dafür ebenfalls einige Namen, bzw. welche, die es in Europa noch weit bringen werden. Isco kam vom FC Malaga für 30 Millionen € und Illarramendi von Ligarivalen san Sebastian für ebenfalls 30 Millionen €.

Mit diesen beiden Talenten soll das Mittelfeld deutlich offensivere werden und somit vorallem auch Kontrahent FC Barcelona ein weiteres mal im El Clasico bezwingen um in diesem Jahr wieder die Spanische Meisterschaft gewinnen zu können.

FC Barcelona: Mit neuen Spielern der erneute Titel

Ähnlich wie Ligarivale Real Madrid nahm auch der FC Barcelona die Millionen in die Hand um einiges an neuen Stars zu verpflichten. Allen voran steht allerdings Neymar, welcher für sagenhafte 57 Millionen Euro vom FC Santos aus Brasilien kam. Der nächste Hochklassige Spieler is Bojan, welche für 13 Millionen Euro vom AS Rom zu den Katalanen wechselte. Gegangen sind dafür David Villa (5,1 Millionen € Atletico Madrid) und vorallem Thiago Alcantara für 25 Millionen Euro zum FC Bayern München.

Atletico Madrid: David Villa und Baptistäo als Falcao Ersatz

Der Abgang von Superstürmer Radamel Falcao war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit und vorallem des Geldes. Letztlich hat der AS Monaco den Zuschlag für unglaubliche 60 Millionen Euro für Falcao erhalten. Ebenfalls gegangen sind Ruben Micael für 3 Millionen Euro zu Sporting Braga und Joel Robles für 4 Millionen € zum FC Everton nach England. Als Falaco Ersatz sind dafür David Villa (5,1 Mio Euro aus Barcelona) und Leo Baptistäo (7 Millionen aus Rayo Vallecano) gekommen. Mit dem neuen Torwart Roberto Jiménez soll die Defensivabteilung deutlich verstärkt werden.

FC Sevilla muss Stars abgeben

Nur Platz 9 in der vergangenen Saison (2012/2013). Das bedeutet für den Europa League Aspiranten Umbau der Mannschaft. Somit mussten 17 Spieler den Verein verlassen. Vorallem der Abgang von Jesus Navas und Negredo nach Manchester City wird den Spaniern schmerzen. Dafür gab es wenigstens 45 Millionen Euro Ablöse für Beide zusammen. Auch Luis Alberto verlässt Sevilla und wechselt für 8 Millionen Euro zum FC Liverpool nach England. Gekauft wurden ein paar unbekanntere Spieler, welche aber viel Potenzial mit sich bringen. Carlos Bacca (7 Mio € vom FC Brügge) Gameiro (7,5 Mio € von Paris St. Germain) und Raul Rusescu von Steaua Bukarest (2,5 Millionen Euro) sollen die beiden Abgänge kompensieren.

FC Valencia muss Sparkurs fahren

Dank des enttäuschenden 5. Platz der Primera Divison, sind die Champions League Gelder in weite Ferne gerückt. Daher muss auch in Valencia ein wenig eingespart werden und unter anderem wurde Costa für 6,5 Millionen Euro an Spartak Moskau und Nelson Valdez für 3 Millionen Euro an Al Jazira abgegeben. Eingekauft wurde lediglich Michel vom UD Levante für geradeeinmal 420.000€.

FC Granada nimmt Geld in die Hand

Vergangene Saison noch Platz 15 und gerade so die 1. Spanische Liga Primera Divison halten können, investiert der FC Granada nun etwa 6,3 Millionen Euro in neue Spieler. Allen voran steht Y.Barhimi, welcher für 4 Millionen aus Stade Rennes kam. Zweitteuerster Einkauf diese Saison ist Douglas Santos für 2,3 Millionen Euro aus Nautico Recife.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>